Der Komitativ und Instruktiv im Surgut-Chantischen

Einige Sprachen der Welt „including Basque, Zoque (Mexican), Ossete (Indo-Iranian), Archi (Northeast Caucasian) and Finnish have a comitative case expressing accompaniment” (Blake 1994: 156). Andere Sprachen kennen einen Instrumental, der das Instrument, mit dem eine Handlung ausgeführt wird, markiert (ebd: 156). Das Surgut-Chantische (ob-ugrisch) verfügt über beide Kasus, wobei der Instrumental hier Instruktiv genannt wird. Die Endung -nɐt markiert den Komitativ, der Instruktiv wird durch das Suffix -ɐt ausgedrückt. Es handelt sich also um zwei morphologisch unterschiedlich markierte Kasus, die sich jedoch in ihrer Bedeutung überschneiden können.

(1) Csepregi & Sosa 2009: 200

pɐːn mɐːn ɬɐːjəm -nɐt tʲeːttəɣə sɛŋk -i
und 1SG.LOC Axt -COM sofort schlagen.PST -PASS.3SG

‚Und dann wurde sofort von mir mit der Axt zugeschlagen.’

 

(2) Csepregi 1998: 96

pɐːn nʲɑβmiɬ nʉŋɐt βɛɬtɐŋ qoɬ -ɐt soːtʃ -əɬ
und sagen.PST.3SG 2SG.ACC mörderisch Absicht -INSC gehen.PRS.3SG

‚Er sagt: er tritt mit mörderischer Absicht zu Dir.’

 

(3) Csepregi 1998: 96

quː -jɐ βɛɬtɐŋ qoɬ -ɐt kɵtʃɣ -iɬ -nɐt suːtʃəm
Mann- DLAT mörderisch Absicht -INSC Messer -SG<3PL -COM hingehen.PST.3SG

‚Er ging mit mörderischen Absichten, mit seinem Messer, zu dem Mann.’

Wie an den Beispielen deutlich wird, können beide Kasus nicht nur accompaniment, sondern beide auch Instrument ausdrücken. Semantisch sind sie in einigen Fällen kaum zu unterscheiden. In anderen Fällen markiert der Instruktiv jedoch gar kein Instrument, sondern das Objekt in Passiv- und Imperativsätzen. Das Ziel des Vortrages ist also eine genauere Analyse des Komitativs und Instruktivs sowie eine Festlegung ihrer Funktionsweisen. Dazu gehört, zumindest beim Instruktiv, eine Untersuchung der Informationsstruktur und die Markierung von Agens und Patiens im Passiv und im Imperativ.

Quellen:
– Blake, Barry J. 1994. Case. Cambridge: Cambridge University Press.
– Csepregi, Márta & Sosa, Sachiko. 2009.  “Comparable sample texts of Surgut Khanty in 1996 and 2008”. In: JSFOu 92: 193-208.
– Csepregi, Márta. 1998/2011. Szurguti osztják chrestomathia. Szeged: Studia uralo-altaica supplementum 6. (überarbeitete Auflage 2011. Szeged).

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s